Aufstieg der 3. und zweimal Viertelfinale für Antonia auf der Deutschen

Unsere Dritte hat den Aufstieg souverän geschafft und mit 8:0 und 7:1 wieder ihre Dominanz gezeigt. Somit sind sie ohne punktverlust souverän in die Bezirksliga aufgestiegen. Glückwunsch an das ganze Team!

Die Erste musste sich leider knapp gegen den Tabellenführer OSC München mit 3:5 geschlagen geben. Dabei war jedoch das Unentschieden gut möglich. Am Sonntag kam es dann zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gegen Neubiberg. Am Ende trennte man sich Unentschieden, was für uns leider knapp nicht reichte. Somit müssen wir wahrscheinlich in der Relegation kämpfen um in der Bayernliga zu bleiben.

Die Zweite musste leider wieder zweimal eine Niederlage einstecken. Somit wird hier nächste Saison der Wiederaufstieg in die BOL angepeilt.

Die Vierte konnte souverän gegen den Tabellenführer 1.BC München mit 7:1 gewinnen. Leider reicht es nicht mehr, um an ihnen vorbei zu ziehen. Somit liegt man mit einem Punkt Rückstand auf Rang 2 und hofft auf eine Relegation für den Aufstieg in die Bezirksliga.

ESV 5 und 6 konnten sich souverän in der A Klasse halten und die Saison im Mittelfeld abschließen.

 

Gleichzeitig zum letzten Punktspielwochenende der Aktiven waren Antonia und Benita auf der Deutschen Meisterschaft U13. Hier konnte Antonia im Einzel antreten und beide zusammen im Doppel. Als an 10 Gesetzte konnte sich Antonia in ihrer Gruppe den Gruppensieg sichern und dabei die an 7 Gesetzte in 3 Sätzen schlagen. Im Viertelfinale wartete dann die Vizedeutschemeisterin. Im ersten Satz war Antonia kurz vor der Sensation und musste sich nur 20:22 geschlagen geben. Am Ende somit ein toller 5. Platz. Im Doppel konnten beide die erste Runde souverän gewinnen, ehe sie in der zweiten Runde leider aufgeben mussten. Dennoch sprang auch hier ein toller 5. Platz heraus. Glückwunsch an den starken Nachwuchs!

Vorletztes Punktspielwochenende

ESV 1: Showdown am letzen Punktspielwochenende
Leider konnte man gegen TV Dillingen mit 3:5 keinen erhofften Punkt holen. Somit liegen wir jetzt punktgleich mit Neubiberg und Regensburg auf Platz 7. Eine der 3 Mannschaften wird in die Relegation müssen. Im letzten Punktspiel kommt es zum entscheidenden direkten Duell mit Neubiberg.

ESV 2: Leider sicher abgestiegen
Gegen Ebersberg musste man sich knapp mit 3:5 geschlagen geben und auch gegen den vorzeitigen Meister Geretsried konnte man bei einem 1:7 leider keine Punkte holen. Somit ist der Abstieg leider nicht mehr abwendbar, in der nächsten Saison wird jedoch der Wiederaufstieg angepeilt.

ESV 3: Weiterhin souverän ohne Punktverlust
Mit zwei weiteren 8:0 Siegen gegen Neufahrn und Lohhof ist die Dritte weiterhin souverän Tabellenführer. Mit einem Unentschieden in den letzten 2 Spielen kann die Meisterschaft und somit der Aufstieg klar gemacht werden.

ESV 4: Knappe Niederlage im Aufstiegskampf
Gegen Weilheim konnte man einen sicheren 7:1 Sieg einfahren. Gegen Oberhaching musste man leider eine knappe Niederlage (3:5) einstecken. Dabei konnte Leo durch eine Verletzung leider nicht mehr sein Einzel spielen. Der Aufstieg ist jetzt nur noch möglich wenn der Tabellenführer in den letzten Spielen patzt.

ESV 5: Weiterhin sicheres Mittelfeld
Nachdem man sich im ersten Spiel noch 3:5 gegen Neubiberg geschlagen geben musste, konnte man im zweiten Spiel das Ergebnis umdrehen und 5:3 gegen Team München gewinnen. Somit weiterhin im sicheren Mittelfeld.

ESV 6: Mit 2 Siegen aus den hinteren Rängen
Mit 2 Siegen gegen Blumenau (6:2) und Germering (7:1) kann man sich weiter von den hinteren Rängen entfernen und sich ins sichere Mittelfeld platzieren.

Daniel bei der Deutschen Meisterschaft U15/U19

WhatsApp Image 2017-02-18 at 17.04.19

Gemeinsam mit Jonas Grün (Marktheidenfeld) konnte sich Daniel im Doppel U19 für die deutschen Meisterschaften in Bad Vilbel qualifizieren. Gegen die favorisierten Fischer/Scheiel und späteren Drittplatzierten mussten sie sich 14:21 und 10:21 geschlagen geben. Dennoch ein tolles Erlebnis und super Erfahrung hier spielen zu dürfen.

2. Rückrundenwochenende

ESV 1:

Am Samstag gab es gegen Diedorf eine sehr knappe Begegnung. Dabei wurden 7 von 8 Spielen im dritten Satz entschieden, leider nur einmal zu unserem Vorteil. Insgesamt musste man sich so 2:6 geschlagen geben. Gegen den klaren Favoriten und derzeit Tabellenzweiten Landshut 1 musste man sich klar 1:7 geschlagen geben. Durch den Rückzug der Lohhofer Mannschaft kämpft man nun noch gegen den Relegationsplatz.

 

ESV 2:

Gegen den Tabellenzweiten musste man sich 1:7 geschlagen geben. Das Spiel gegen Ebersberg galt vorne weg als wichtiges Spiel, da diese nur einen Platz vorne sind. Leider musste man sich am Ende knapp 3:5 geschlagen geben, so dass der Nichtabstieg fast nicht mehr zu schaffen ist.

 

ESV 3:

Die Dritte spielt weiterhin souverän und gewinnt 6:2 und 7:1. Somit weiterhin ohne Punktverlust auf 1!

 

ESV 4:

Die Vierte musste gegen den Tabellendritten ein Unentschieden hinnehmen und verlor somit einen wichtigen Punkt im Kampf um den Aufstieg. Gegen Murnau konnte man dann wieder souverän mit 6:2 gewinnen.

 

ESV 5:

Die Fünfte hatte mit dem Tabellenersten und Dritten schwere Gegner und musste sich mit 2:6 (Vaterstetten) und 1:7 (PSV) geschlagen geben, steht aber weiterhin sicher im Mittelfeld.

 

ESV 6:

Die Sechste konnte ein Unentschieden (Erdweg 2) uns somit einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg erkämpfen. Gegen den Tabellenzweiten Karlsfeld musste man sich jedoch klar mit 0:8 geschlagen geben.