Vereinsmeisterschaften 2013 – The same procedure as last year

Fast keine Überraschungen – so lautet das knappe Fazit der Badminton-Vereinsmeisterschaften im Einzel und Doppel der ESVler 2013. Wie in jedem Jahr bildeten die Vereinsmeisterschaften einerseits einen sportlichen Saisonabschluss, gleichzeitig dienten die Ergebnisse vor allem als Standortbestimmung für die Mannschaftsaufstellungen der nächsten Saison. 26 Herren gingen im Einzel im Rennen um den Titel an den Start, am Ende siegte Stefan Steger ohne einen Satzverlust und verteidigte seinen Titel von 2012. Trotz des von vielen erwarteten Ergebnisses gab es tollen Badmintonsport, spannende Spiele und eine Rekordbeteiligung. Zumindest bei den Herren, eine Damenkonkurrenz kam in Ermangelung von Meldungen leider nicht zustande. Gespielt wurde eine Vorrunde mit Gruppenspielen vorweg, in der sich die an Platz 1 bis 8 gesetzten Spieler erwartungsgemäß ins Viertelfinale kämpften. In den weiteren Platzierungsspielen ging es um die Plätze 9 bis 16 und 17 bis 24. Gerade im Mittelfeld gab es viele knappe Ergebnisse, einige neue Mitglieder waren zum ersten Mal dabei und konnten ihre Spielstärke im direkten Vergleich testen.

Als Herausforderer des amtierenden Meisters stand schließlich Oliver Winter fest, der sich im Halbfinale noch hauchdünn gegen Mirko Menzel durchsetzen konnte. Im anderen Halbfinale ließ Stefan Steger Tim Slagman keine Chance und ging so etwas ausgeruhter ins abschließende Finale. Wie 2011 und 2012 hieß es auch hier wieder einmal „the same procedure as last year“, nur im ersten Satz konnte Oliver ein klein wenig am „Thron“ rütteln, der zweite Satz besiegelte dann seine deutliche Niederlage gegen Stefan. Im kleinen Finale siegte Tim Slagman gegen Mirko Menzel, dahinter reihten sich Benni Steger und Bernd Rädle ein. Thomas Käsmayr wurde Siebter vor Manuel Boecker. Knapp einen Monat später folgten dann die Doppelmeisterschaften und auch hier konnte, zumindest einer der amtierenden Meister seinen Titel verteidigen.

Tim Slagman, zusammen mit Calvin Devereux Sieger von 2012, gewann diesmal an der Seite von Thomas Käsmayr den Doppel-Titel. Erwartungsgemäß ging es hier knapper als im Einzel zu, das Finale ging natürlich über drei Sätze, am Ende unterlagen Christian Eberl und der starke Neuzugang Stephan Tan unglücklich mit 19:21. Auf dem 3.Platz landeten Stefan Steger und Mirko Menzel, das Top-Doppel der 1.Mannschaft besiegte im kleinen Finale Bernd Rädle und Sebastian Alt.

Auf Platz 9 von 12 Doppeln kamen Patricia Schütz und Katharina Suckfüll, die beiden nahmen erfolgreich an der Herrenkonkurrenz teil, schlugen zwei Herrendoppel und siegten auch im „reinen“ Damenfinale“ gegen Janine Storms und Petra Zimmermann. Mit den gewonnenen Erkenntnissen hat der Vorstand in Absprache mit den Mannschaftsführern nun die Teams für die Saison 2013/14 zusammengestellt. Die Schwierigkeit lag hierbei in der Tatsache, dass die erste und zweite Mannschaft  gemeinsam in der Bezirksoberliga antreten muss – und im besten Fall ein Aufstieg und möglichst kein Abstieg dabei herausspringen soll. Da jedoch noch nie eine ESV Badmintonmannschaft den Gang in eine niedrigere Klasse antreten musste, wird es sicherlich auch in dieser Saison gut enden…

von Manuel Boecker

Die Platzierungen der Einzel Vereinsmeisterschaften 2013:

  1. Stefan Steger
  2. Oliver Winter
  3. Tim Slagman
  4. Mirko Menzel
  5. Benni Steger
  6. Bernd Rädle
  7. Thomas Käsmayr
  8. Manuel Boecker
  9. Martin Rönsch
  10. Robert Ittmann
  11. Steven Heym
  12. Jens Redlich
  13. Markus Lauschus
  14. Pauli Kiem
  15. Thomas Heuken
  16. Simon Finkeldei
  17. Georg Köhler
  18. Christian Peters
  19. Faris Omar
  20. Stanko Ropic
  21. Günter Nietzel
  22. Achim Hauff
  23. Klaus Zimmermann
  24. Nikolas Schumacher
  25. Matthias Knollmüller
  26. York Waaser