Glückliches Finale dahoam

Ein Relegationsspiel bietet Spannung pur, denn nur eine einzige Partie entscheidet über den gesamten Saisonverlauf. Die Dritte des ESV hat diese Aufgabe souverän gelöst und das Ticket für die Bezirksliga gelöst.

Über zwei Monate nach Ablauf der regulären Saison und einem 2. Platz in der Bezirksklasse A bekam die 3. Mannschaft nun eine unverhoffte Chance, doch noch direkt in die Bezirksliga zurückzukehren, denn wegen einer Umstrukturierung der Ligen wurde ein Platz in der nächsthöheren Liga frei, der zwischen den Zweitplatzierten von zwei Staffeln ausgespielt werden sollte. So musste Mannschaftsführerin Petra Rehner überraschend eine schlagkräftige Truppe zusammen stellen, was wegen vieler Verletzter und weiter oben festgespielter Stammspieler gar nicht so leicht zu stemmen war. Mit dem Gegner vom OSC München einigte man sich auf den ESV als Gastgeber, eine gute Entscheidung, denn etwa 20 Fans des ESV beklatschten frenetisch jeden Punkt der eigenen Leute und heizten die warme Halle im Juni nochmal ein paar Grad mehr auf.

Das Spiel startete spannend mit den Herrendoppeln: Während das 1.Herrendoppel souverän an den ESV ging, flatterten Sebastian Alt und Christian Jobst ein wenig die Nerven und das 2.Doppel ging verloren. Mit dem 1:1 im Rücken gingen dann die Damen ins Rennen, schnell war klar, das hier nichts anbrennen würde und die Führung wechselte zurück zum ESV. Es folgte das Topspiel des Tages, im 1.Einzel fightete Rouven Arnold lange gegen seinen jungen Gegner und behielt am Ende genauso wie Christian Jobst im dritten Einzel in zwei Sätzen die Oberhand. Und schon nach etwas über einer Stunde Spielzeit holte Sebastian Alt den spielentscheidenden fünften Punkt zum verdienten Sieg. Die verbleibenden Spiele hatten nun plötzlich nur noch Freundschaftsspiel-Charakter, so dass Petra Rehner und Manuel Boecker locker im Mixed gewannen und Janine Storms mit ihrem Sieg im Einzel den Schlusspunkt unter ein fast perfektes Spiel setzte. Tosender Applaus der Fans für ein 7:1, das der Badmintonabteilung nun unverhofft doch noch einen Meistertitel eingebracht hat.