Mehrere Podestplätze auf den Landshuter Stadtmeisterschaften

Neben den Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaften gab es letztes Wochenende auch die Landshuter Stadtmeisterschaften.

Dort spielte Patricia Schütz im Dameneinzel A und konnte den zweiten Platz erreichen, nachdem sie sich im Finale leider sehr knapp im dritten Satz gegen Marcela Exl geschlagen geben.

Im Dameneinzel B konnte Gintaute Railate souverän alle Spiele gewinnen und sich so den ersten Platz erkämpfen.

Justin Fischer trat sowohl im Herreneinzel B als auch im Herrendoppel B (mit Stefan Schuster an). Im Doppel schafften es die beiden bis ins Finale, wo sie leider Florian Barth und Willy Chen unterlagen. IM Einzel dagegen konnte Justin nicht geschlagen werden und wurde somit Erster.

Glückwunsch an alle vier!

Schülermannschaft wird Süddostdeutscher Mannschaftsmeister

Am ersten Aprilwochenende diesen Jahres fanden die Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaften in Marktheidenfeld statt.
In der Gruppenphase am Samstag mussten die ESvler (Antonia Schaller, Lara Hart, Charlize Gessner, Lovis Fischer, Moritz Jolitz, Paul Rehm, Benjamin Engelhardt) gegen SG Glittersee S1 und TV 1884 Marktheidenfeld S1 spielen. In der ersten Begegnung ging es direkt gegen den Gastgeber Marktheidenfeld. Nachdem das erste Herrendoppel knapp an Marktheidenfeld ging, konnten alle anderen Spiele gewonnen werden und somit der erste Sieg mit 7:1 gefeiert werden. Danach ging es um den Gruppensieg. Mit SG Glittersee stand ein schwieriges Spiel bevor. Das erste Doppel konnten Moritz und Lovis spektakulär mit 28:26 im zweiten Satz für sich entscheiden. Leider mussten sich Antonia und Lara beinahe genauso knapp im Damendoppel geschlagen geben. Umso erfreulicher war es dann dass der ESV direkt wieder durch einen Sieg im zweiten Herrendoppel in Führung gehen konnte. Durch weitere Siege im Herreneinzel 1 und 3 und im Dameneinzel konnte der Gruppensieg geholt werden (Endergebnis 5:3).

Am Sonntag ging es dann im Halbfinale gegen MTV Aalen S1. Nachdem die ESVler das erste Spiel leider nicht gewinnen konnten, musste man umso stärker in den restlichen Partien spielen, um den Rückstand wieder aufzuholen und das gelang extrem gut. Es folgten Siege im Herrendoppel 2, Damendoppel, Herreneinzel 1 und 2, im Dameneinzel du gemischten Doppel. Folglich konnte auch das Halbfinale mit 6:2 (Niederlage im Herreneinzel 3) gewonnen werden. Somit stand die ESV Schülermannschaft im Finale der Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Im Finale begegneten die ESVler wieder ihrem vorigen Gruppengegner SG Glittersee. Moritz und Lovis konnten ihr Doppel diesmal leider nicht gewinnen und somit stand es 0:1. Antonia und Lara schafften dann im nächsten Spiel den Ausgleich durch ein extrem knappes Dreisatzspiel (19:21; 21:16; 21:13). Die erste Führung schafften Benjamin und Paul durch einen weiteren Sieg im dritten Satz (23:25; 21:16; 21:17). Lovis konnte sein Einzel (HE1) nach einem ersten Satz mit 21:19 im zweiten Satz deutlich mit 21:11 gewinnen. Zwischenstand also 3:1. Es fehlten noch 2 Punkte bis zum Sieg. Antonia konnte einen wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft machen, indem sie deutlich mit 21:11 und 21:13 gegen Amelie Lehmann gewann. Die Herreneinzel 2 und 3 konnten leider nicht gewonnen werden und somit ging es um den Sieg im Mixed. Lara und Benjamin schafften es durch starke Leistungen den ersten Satz 22:20 zu gewinnen. Der zweite Satz ging dann aber mit 17:21 an Glittersee. Aber die ESVler schafften es! Mit 21:17 schafften es Lara und Benjamin den ESV zum Südostdeutschen Mannschaftsmeister zu machen. GLÜCKWUNSCH an alle Spieler und Trainer:)

Weiter geht es dann bald auf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.

Letzter Spieltag der ersten Mannschaft

Der letzte Spieltag der Saison für die erste Mannschaft fand am Samstag in Landshut und am Sonntag in Neubiberg statt. Leider konnte man am Samstag nicht das Wunschergebnis erzielen und man musste sich gegen den Tabellendritten Post SV Landshut 1:7 geschlagen geben. Glücklicherweise konnte aber die Saison mit einem 5:3 Sieg gegen TSV Neubiberg-Ottobrunn III abgeschlossen werden. Somit steht am Ende der zweite Platz fest und damit auch der Aufstieg in die neue Bayernoberliga. Glückwunsch!

Letzter Spieltag der Saison (bis auf Bayernliga)

Erste Mannschaft:

Die erste Begegnung des Wochenendes war gegen TSG Augsburg. Diese konnte die erste Mannschaft souverän mit 8:0 ohne auch nur einen einzigen Satzverlust gewinnen. Am Sonntag wartete dann TSV 1906 Freystadt II. Nachdem die ESVler nach den Doppeln 1:2 zurücklagen, konnte noch ein Unentschieden erkämpft werden. Leider musste man dadurch vorerst die Tabellenführung abgeben.

Zweite Mannschaft:

Nachdem man den Aufstieg schon letzten Spieltag gesichert hatte ging es nun ohne jeglichen Druck gegen TSV Neuhausen-Nymphenburg IV und DJK Ingolstadt I. Beide Begegnungen konnten mit 7:1 gewonnen werden und die Saison ungeschlagen abgeschlossen werden.

Dritte Mannschaft:

Leider konnte die dritte Mannschaft keinen Punkt holen am letzten Spieltag. Nach einer sehr knappen Niederlage mit 3:5 gegen Traunstein folgte eine Niederlage mit 2:6 gegen Oberhaching-Deisenhofen. Somit steht die dritte Mannschaft final auf dem sechsten Platz.

Vierte Mannschaft:

Leider konnte auch die vierte Mannschaft keinen Punkt holen. Gegen TSV Neubiberg-Ottobrunn V musste man sich mit 1:7 geschlagen geben. Die zweite Begegnung des Tages ging dann gegen TuS Geretsried IV, aber auch diese ging mit 2:6 verloren. Am Ender der Saison belegt die vierte Mannschaft einen guten dritten Platz.

Fünfte Mannschaft:

Die erste Begegnung des Wochenendes konnte die fünfte Mannschaft mit 5:3 gegen TuS Geretsried V gewonnen werden. Bedauerlicherweise konnte man die darauf folgende Begegnung gegen VfL Kaufering nicht gewinnen. Folglich steht der siebte Platz am Ende der Saison fest.

Sechste Mannschaft:

Die sechste Mannschaft hat es noch geschafft! Der Klassenerhalt ist geschafft. Gegen SC Prinz Eugen München konnte mit 6:2 gewonnen werden und fast hätte man sogar noch gegen BC Freising 1969 gewonnen, musste sich dann am Ende mit 3:5 geschlagen geben. Letzt endlich steht die sechste Mannschaft auf dem achten Platz.

 

 

Dritter Spieltag der Rückrunde – Aufstieg für die zweite Mannschaft

Erste Mannschaft:

Die erste Begegnung des Wochenendes für die erste Mannschaft war gegen BC Fürstenfeldbruck. Durch starke Doppel konnte man gleich 3:0 in Führung gehen. Danach folgten noch Punkte in allen Herreneinzeln. Lediglich im Mixed und im Dameneinzel musste man sich geschlagen geben. Somit stand am Ende des Tages ein Sieg mit 6:2 fest. Am Sonntag ging es dann gegen TuS Geretsried II und somit um den ersten Tabellenplatz. Nach den Doppeln und dem ersten Herreneinzel stand es immer noch 2:2. Aber durch darauffolgende Siege im zweiten Herreneinzel, Dameneinzel und Mixed konnte man einen Sieg mit 5:3 einfahren.

Zweite Mannschaft:

Für die zweite Mannschaft ging es dieses Wochenende endgültig um den Aufstieg. Mit 3 Punkten würde man den Aufstieg in die BOL schaffen. In der ersten Begegnung gegen TSV Eintracht Karlsfeld konnten alle Spiele, bis auf das Damendoppel und das Mixed gewonnen werden und folglich gab es einen Sieg mit 6:2. Für die zweite Begegnung kam der 1. BC Pfaffenhofen/Scheyern zum ESV. Nach einem 2:3 Rückstand konnte auch hier noch ein Unentschieden erkämpft werden und der Aufstieg steht somit fest! Nächste Saison spielt die zweite Mannschaft in der BOL.

Dritte Mannschaft:

Durch zahlreiche Verletzungen und Erkrankungen konnte die dritte Mannschaft leider nicht in Bestbesetzung antreten. Nach einem 2:6 gegen TSV Vaterstetten ging leider auch die zweite Begegnung gegen TSV Unterpfaffenhofen-Germering 3:5 verloren.

Vierte Mannschaft:

Die vierte Mannschaft trat in der ersten Begegnung gegen TSV 1865 Murnau an. Hier konnte ein extrem deutlicher Sieg mit 8:0 erzielt werden. Auch in der nächsten Begegnung gegen den 1. BC 1954 München II konnte man einen Punkt durch ein 4:4 erreichen und somit den dritten Platz in der Tabelle belegen.

Fünfte Mannschaft:

Das letzte Wochenende war bedauerlicherweise nicht das Wochenende der fünften Mannschaft. Zuerst gab es eine Niederlage gegen FT München Blumenau mit 3:5 und dann eine weitere gegen OSC München V mit 2:6. Aber dennoch ist die fünfte Mannschaft in sicherer Entfernung vor dem Abstiegsplatz.

Sechste Mannschaft:

Auch die sechste Mannschaft konnte letztes Wochenende leider keinen Punkt holen. Nach einer Niederlage mit 1:7 gegen TSV 1897 Kösching folgte mit 2:6 eine Niederlage gegen TSV Neufarn. Der letzte Spieltag entscheidet über Klassenerhalt oder Abstieg, da die sechste Mannschaft gegen den direkten Konkurrenten spielt.