Fünf Siege von fünf Teams

Erfolgreicher Saisonstart der ESV Badminton Seniorenmannschaften

Zum ersten Mal seit Gründung der Badminton Abteilung im ESV starten die „Federballer“ mit fünf Seniorenteams in die Saison 2012/13- und das mit einem furiosen Ergebnis nach den ersten drei Spieltagen: Von den 15 Spielen der fünf Mannschaften konnten gleich 12 gewonnen werden, bei zwei Unentschieden und nur einer Niederlage. Damit hat sich der Schritt, eine 5.Mannschaft mit einer Mischung aus erfahrenen Wiedereinsteigern und neuen Mitspielern in der untersten Spielklasse anzumelden, als vollkommen richtig erwiesen.

Die 1.Mannschaft hat in der Bezirksoberliga nach dem denkbar knapp verloren gegangenen Relegationsspiel in der letzten Saison auch in diesem Jahr wieder den Aufstieg in die Bayernliga als Ziel vor Augen. Mit zwei Startsiegen zu Beginn hat die Truppe dieses ehrgeizige Ziel auch untermauert, bevor das Remis gegen die Dritte des  Nachbarn TSV Neuhausen Nymphenburg für einen kleinen Dämpfer gesorgt hat. Trotzdem liegt die Mannschaft mit 5:1 Punkten auf dem 2.Tabellenplatz, das Duell gegen den ebenfalls ungeschlagenen TuS Geretsried wird sicherlich der Gradmesser, ob auch am Ende ein Platz unter den ersten zwei möglich ist. Das Potential dazu hat die Mannschaft auf jeden Fall, denn durch den Doppel- und Mixedspezialisten Calvin Devereux hat sich die Erste nicht nur verjüngt, sondern auch verstärkt. Daneben stehen natürlich der Vereinsmeister Stefan Steger und der Vizemeister Oliver Winter, Mannschaftsführer Mirko Menzel und die starken Damen Katharina Suckfüll und Susanne Höfle an den Wochenenden für den ESV1 auf dem Feld.

Die 2.Mannschaft hatte ebenfalls in der letzten Saison trotz einer bärenstarken Rückrunde den Aufstieg um einen Punkt verpasst, sodass auch 2013 wieder der Aufstieg von der Bezirksliga in die Bezirksoberliga angestrebt wird. Zwar hat Stammspielerin Marie-Theres Reiser den Verein in Richtung Hamburg verlassen, aber dafür kam Nachwuchshoffnung Pati Schütz, im letzten Jahr noch ungeschlagen eine Liga darunter, und Thomas Käsmayr aus Diedorf hinzu. Nicht zu vergessen natürlich Christian „Smash“ Eberl, der in der vergangen Saison noch in der ersten Mannschaft auf Punktejagd ging. Unter sehr widrigen Bedingungen wegen Urlaub und vielen Krankheitsausfällen gelang der Zweiten ein hervorragender Start mit 6:0 Punkten und damit vorerst ein 2.Tabellenplatz. Auf Messers Schneide stand dabei lange der Sieg gegen die Reserve aus Lohhof, denn nach diversen Absprachefehlern und Missverständnissen musste man plötzlich mit nur drei Herren und damit einem 0:2 Rückstand in die Partie gehen- und gewann durch die Matchwinner Claudia Böhm und Christian Eberl im abschließenden Mixed noch mit 5:3.

Die 3.Mannschaft liegt nach zwei Siegen und einer deutlichen Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten aus Geretsried auf einem guten 3.Platz, eine Platzierung die für Mannschaftsführerin Steffi Einwang auch am Ende in Ordnung gehen würde. Die Bezirksklasse A ist traditionell leistungsmäßig sehr eng besetzt, so wird es sicher noch viele knappe 3-Satz-Spiele und damit die ein oder andere Überraschung geben. Für die Dritte gehen Steffi Einwang und Stefanie Wimmer, Bernd Rädle, Christian Peters und Manuel Boecker an den Start. Eine echte Stammbesetzung wird sich nach den Krankheitsausfällen der ersten Spieltage und den Reserveeinsätzen in anderen Mannschaften sicher bald etablieren.

Ebenfalls in der Bezirksklasse A, jedoch in einer anderen Staffel, spiel die 4.Mannschaft des ESV, die in dieser Saison das Zeug zum Favoritenschreck hat. Bereits drei Siege und Tabellenplatz 2 stehen zu Buche, wobei ein Ende der Serie nicht in Sicht ist, denn mit Erwin de Gouw hat man einen Spitzenmann ins Team geholt, der vor kurzem noch einige Ligen höher gespielt hat. Der gute Teamgeist bringt das weitere Quentchen Glück, um auch die engen Spiele gewinnen zu können. Mannschaftsführer Klaus Zimmermann möchte auf jeden Fall so lange wie möglich oben mitspielen, am Ende könnte es wohl ein Platz zwischen 2 und vier werden.

Auch die neue gegründete 5.Mannschaft ist in der Bezirksklasse B hervorragend in die Saison 2012/13 gestartet, nach zwei Siegen und einem Remis steht auch hier erstmal Tabellenplatz zwei zu Buche. Mannschaftsführer York Waaser will mit seiner neu zusammen gewürfelten Mannschaft vor allem erfahrenen Wiedereinsteigern eine Einsatzmöglichkeit geben und neue Spieler an den Ligabetrieb heran führen. Umso erfreulicher ist es, dass die neuformierte Fünfte in den ersten drei Spielen gleich mal ein paar etablierte Mannschaften aufgemischt hat.

In der Badminton Abteilung laufen momentan auch die Vorbereitungen auf das nächste große Turnier, am 24. und 25. November richtet der ESV wie im letzten Jahr die bayerische Einzelmeisterschaft der Altersklassen U11 bis U19 aus. Bei diesem prestigeträchtigen Turnier zeigen die besten bayerischen Jugendlichen ihr Können um sich für die nächsten deutschlandweiten Turniere zu qualifizieren. Organisator und Jugendtrainer Nigel Devereux hofft natürlich, dass der ESV Nachwuchs wieder in einigen Altersklassen vorne mitmischen kann. Zuschauer sind bei diesem hochklassigen Event im Sportpark Nymphenburg herzlich willkommen, die Mitglieder der Badminton Abteilung sorgen wie immer für das leibliche Wohl.

von Manuel Boecker

Änderung Trainingszeiten

An alle ESV-ler,

da jetzt der Winterspielplan beginnt, achtet bitte darauf, dass sich die Trainingszeiten geringfügig geändert haben.

– Am Dienstag entfällt das Jugendtraining

– Das Jugendtraining am Freitag wird eine halbe Stunde verlängert von 18:30 – 20:00

– Das Erwachsenen-Training am Freitag beginnt eine halbe Stunde später um 20:00 Uhr

– Das Erwachsenen-Training am Sonntag wurde vorverlegt: 10:30 – 13:30 Uhr

Alle außerordentlichen Änderungen im Trainingsablauf gibt’s hier.

Vereinsmeisterschaften 2012

Der Alte ist auch der Neue: Stefan Steger hat seinen Vereinsmeister-Titel bei den Herren im Einzel verteidigt und besiegte in einem knappen Endspiel Oliver Winter. Dieses Mal übrigens in drei Sätzen, im letzten Jahr ging das Spiel noch in zwei zu null Sätzen an Stefan. Bei den Damen holte sich Susanne Höfle vor Katharina Suckfüll den Titel. Nach dem Ausfall der Damentitelkämpfe im letzten Jahr gingen 2012 erfreulicherweise gleich sieben Damen an den Start. Die Vereinsmeisterschaften des ESV im Einzel wurden diesmal am 15. Juli ausgetragen, einen ganzen Sonntag kämpften die 18 Herren und sieben Damen um die zwei Titel. Es wurden viele spannende Spiele aber keine großen Überraschungen geboten, die Favoriten setzten sich am Ende durch. Bei den Herren kam Thomas Käsmayr als Dritter vor Mirko Menzel aufs Podium, bei den Damen konnte Judith Seel den heran stürmenden Youngster Pati Schütz noch einmal stoppen.

Eine Woche später folgte gleich die nächste Runde des vereinsinternen Turniers, mit den Doppel Vereinsmeisterschaften wurde 2012 beim ESV ein Novum eingeführt. Hier spielten zehn Herren- und zwei Damendoppel in einer gemischten Konkurrenz um die Titel. Mit dem knappsten aller Ergebnisse, nämlich einem 22:20 im dritten und entscheidenden Satz gewann das Top-Doppel der zweiten Mannschaft aus der abgelaufenen Saison, Calvin Devereux und Tim Slagman, den Titel. Das Nachsehen im Nervenkrimi hatten diesmal Benny Steger und sein Partner Oliver Winter, der sich nach dem dritten verpatzten vereinsinternen Finale in Folge nun spaßeshalber FC Bayern Badminton nennen darf. Den dritten Platz holten sich Mirko Menzel und Stefan Steger im kleinen Finale vor Christian Peters und Thomas Käsmayr. Die beiden U15 Jugendspieler Daniel und Patrick hielten ebenfalls gut mit bei den „Großen“ und belegten einen tollen achten Platz. Nach dem sie bereits in der gemischten Konkurrenz den zehnten Platz belegt hatten und damit ein Herrendoppel hinter sich ließen, besiegten Steffi Einwang und Pati Schütz im reinen Frauenfinale ihre Kolleginnen Petra Zimmermann und Anett Ratzek.

Einen „Doublegewinner“ hat es also nicht gegeben, auch ein Beweis, dass in Einzel und Doppel jeweils die „Spezialisten“ die Nase vorn haben. Vielleicht sollte bei genug Meldungen und Platzkapazitäten auch noch das Mixed in die Vereinsmeisterschaft aufgenommen werden.

von Manuel Boecker