Deutsche Meisterschaften U15-U19 – Vize deutsche Meisterschaft für Antonia

Letztes Wochenende fand die deutsche Meisterschaft in Wesel statt, an der auch Antonia Schaller vom ESV teilnahm. Im Achtelfinale der deutschen Meisterschaft spielte Antonia Schaller gegen Alina Jochim. Durch zwei klar gewonnene Sätze mit 21:13 und 21:14 zog Antonia ins Viertelfinale ein. Dort wartete dann Selin Hübsch. Nach einem knappen ersten Satz mit 21:19 besiegte Antonia ihre Gegnerin im zweiten Satz zu 13. Auch das Halbfinale konnte Antonia für sich entscheiden. Gegen Lara Dietz gewann sie mit 21:12 und 21:14. Dann kam das Finale, indem Antonia Schaller gegen Julia Meyer spielte. Den ersten Satz musste Antonia leider mit 17:21 abgeben. Nachdem Toni dann den zweiten 21:16 Satz sehr stark gewinnen konnte, verlor sie leider den dritten Satz leider relativ knapp mit 15:21. Trotzdem HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Antonia für den zweiten Platz auf der Deutschen Meisterschaft! Sie hat damit den besten Platz auf einer deutschen Meisterschaft erzielte, den jemals ein Spieler oder Spielerin des ESV erreicht hat. 

4.Spieltag

Erste Mannschaft

Die erste Mannschaft spielte am Samstag gegen TV Augsburg 1847 und konnte souverän 8:0 gewinnen. Am Sonntag reichte es gegen TSV Freystadt 1906 leider nur für ein Unentschieden.

Zweite Mannschaft

Die zweite Mannschaft konnte auch am letzten Spieltag ihre makellose Bilanz fortführen und gegen OSC München 3 8:0 und gegen Erdweg 6:2 gewinnen. Somit ist sie über die Winterpause auf Platz 1.

Dritte Mannschaft

Nach einer starken ersten Partie gegen Team München 7:1 musste sich die zweite Mannschaft leider gegen TSV Neubiberg/Ottobrunn 1920 mit 3:5 geschlagen geben.

Vierte Mannschaft

Am letzten Punktspieltag schaffte es die vierte Mannschaft einen Punkt gegen Haar zu holen. Gegen TuS Geretsried gab es eine Niederlage mit 2:6.

Fünfte Mannschaft

Da Neuried nicht antrat, ging die erste Begegnung am Samstag kampflos an die fünfte Mannschaft. Auch die zweite Begegnung konnten die ESVler für sich entscheiden. 

Sechste Mannschaft

Die sechste Mannschaft konnte leider weder die erste Begegnung am Sonntag gegen DJK Ingolstadt (1:7), noch die zweite Begegnung gegen BC Freising (3:5) gewinnen.

BBV C-Rlt Ochsenfurt

Am letzten Wochenende fand die BBV C-Rlt in Ochsenfurt statt. Der ESV war dort durch fünf Esvler vertreten. 

Antonia Schaller (eigentlich U17) spielte U19 mit ihrer Doppelpartnerin Lara Hart (eigentlich auch U17) und sie schafften es bis ins Finale, das sie leider knapp mit 21:23 und 19:21 abgeben mussten. Das Mädcheneinzel konnte Antonia sogar ohne Satzverlust in der höheren Altersklasse gewinnen. Das Mixed in U17 spielte sie mit Tamino Procida. Trotz mehrerer knapper Dreisatzspiele schafften es die beiden den ersten Platz zu erreichen. Lara musste im Einzel U17 leider das Halbfinale knapp abgeben, besiegte aber ihre Gegnerin anschließend noch im Spiel um Platz 3. Im Mixed schaffte es Lara bis ins Halbfinale. Im Jungendoppel U17 spielten Lovis Fischer und Moritz Jolitz miteinander und erspielten sich einen guten sieben Platz. Im Einzel wurde Moritz zehnter und Lovis siebter. Das Mixed spielte Lovis mit Lina Eberl und Moritz mit Benita Eberl. Lovis erreichte dabei den fünften Platz und Moritz den neunten. 

3. Spieltag

1. Mannschaft

Seit wenigen Tagen ist unser Trainer Mah aus Malaysia wieder da. Mit seiner Unterstützung konnte die erste Mannschaft 7:1 gegen BC Fürstenfeldbruck und 8:0 gegen DJK SB Regensburg gewinnen. Dadurch steht die erste Mannschaft wieder auf dem dritten Platz.

2. Mannschaft 

Die zweite Mannschaft musste diesmal gegen zwei direkte Konkurrenten spielen. Gegen den 1. BC Pfaffenhofen/Scheyern konnte die zweite Mannschaft mit 6:2 gewinnen und gegen stark spielende Gegner von DJK Ingolstadt einen knappen 5:3 Sieg erringen. Somit ist die zweite Mannschaft weiterhin ungeschlagen auf Platz 1.

3. Mannschaft 

Die dritte Mannschaft schaffte ein Unentschieden gegen TSV Unterpfaffenhofen-Germering. In der zweiten Begegnung mussten sie sich jedoch leider knapp mit 3:5 gegen TV Traunstein geschlagen geben. 

4. Mannschaft

Die erste Begegnung konnte die 4. Mannschaft recht deutlich mit 6:2 gegen den ESV München Neuaubing gewinnen. Die zweite Begegnung ging leider knapp mit 3:5 gegen den 1.BC 1954 München verloren.

5. Mannschaft

Die fünfte Mannschaft erzielte ein Unentschieden gegen TSV Unterpfaffenhofen-Germering und einen Sieg mit 5:3 gegen TuS Geretsried.

6. Mannschaft

Die sechste Mannschaft konnte leider weder die erste Begegnung gegen TSV Unterföhring, noch die zweite Begegnung gegen TSV Neufarn, gewinnen. 

Südostdeutsche Einzelmeisterschaft U13-U19

Auf der südostdeutschen Einzelmeisterschaft in Görlitz war der ESV durch mehrere Spieler der Altersklasse U15 vertreten.

Antonia Schaller konnte wieder mal glänzen, indem sie sich in allen drei Disziplinen den ersten Platz holte. Im Einzel konnte Antonia selbst das Finale deutlich mit 21:11 und 21:10 gewinnen. Auch im Doppel, das sie mit ihrer Vereinskollegin Lara Hart spielte, konnte sie und Lara souverän alle Spiele gewinnen. Lara startete im Einzel mit dem Setzplatz 7, konnte jedoch das Viertelfinale gegen die spätere Finalistin Katharina Rudert leider nicht gewinnen. Im Mixed setze sich Lara mit Marc Häfner stark gegen die Erstgesetzten durch und verlor erst im Finale gegen Antonia und Simon Schenk. Somit gehen sowohl der erste, als auch der zweite Platz an den ESV.

Antonia im Mixed

Bei den Herren lief es leider nicht so gut wie bei den Damen. Lovis unterlag im Mixed im dritten Satz knapp in der ersten Runde den Erstgesetzten. Auch das erste Spiel im Doppel mit dem Vereinskollegen Moritz Jolitz ging leider verloren. Im Einzel musste sich Moritz auch in der ersten Runde geschlagen geben. Lovis schaffte es bis in die Zweite, in der er im dritten Satz verlor.